Eine Institution wächst: 2014 wird das Museum Liaunig erweitert – Wiedereröffnung im Mai 2015

Foto der Baustelle
Eine Institution wächst: 2014 wird das Museum Liaunig erweitert – Wiedereröffnung im Mai 2015

Es ist so weit:: Im Frühjahr starteten die umfangreichen Aus- und Umbauarbeiten des Museums Liaunig. Federführend ist auch diesmal wieder das bewährte Wiener Architekten-Team „querkraft“, nach dessen Plänen eine Erweiterung um ca. 2.500 m² umgesetzt werden soll. Zusätzliche unterirdische Räumlichkeiten für die ständig wachsende Sammlung, für Veranstaltungen, Museums-Shop etc.  sowie ein Skulpturenpark im Freien werden ab Mai 2015 zu einem einzigartigen Kunsterlebnis einladen.

Einmalig ist ja schon die mehr als 3000 Werke umfassende Privatsammlung zeitgenössischer österreichischer Kunst des Industriellen Herbert Liaunig und seiner Familie – das Herzstück des Hauses. Daneben faszinierte bereits in den ersten fünf Museumsjahren auch die spektakuläre Schau über afrikanisches Gold mit rund 600 Arbeiten. Im neuen Konzept ist außerdem die Präsentation weiterer Sammlungen aus den Bereichen Silber und historische Gläser vorgesehen. Mit Wechselausstellungen und Kulturveranstaltungen wird das dann rund 7.500 m² große Museum  ein modernes, qualitätvolles  Kulturzentrum sein, das als Leuchtturmprojekt weit über die Region hinaus strahlen wird.