• Museum Liaunig
    Das Museum Liaunig ist ab 20. Mai 2020 geöffnet.
  • Ausstellungssaison 2020
    20. Mai bis 31. Oktober 2020
  • Einzigartige Architektur
    bereits unter Denkmalschutz
  • sonusiade
    Kammermusik im Museum Liaunig

Aktuell

Aktuelle Ausstellung - Sean Scully

Öffnungszeiten 2020
20.5. – 31.10.2020, Mi – So 10 – 18 Uhr

Aufgrund der gesetzlichen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wird der Museums-Betrieb nach den entsprechenden Richtlinien ausgerichtet, für den Museumsbesuch gelten die vorgeschriebenen Verhaltensregeln

Wir ersuchen Sie, bei Führungen die Abstandsregeln einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!



Highlights

Musik im Museum Liaunig

Aufgrund der aktuellen Lage werden auch die beiden für August und September geplanten Konzerte der sonusiade im Museum Liaunig auf 2021 verschoben. 

Die neuen Termine der Kammermusik-Reihe werden Anfang des kommenden Jahres bekannt gegeben.

Bereits gekaufte Karten werden rückerstattet. Infos unter 04356 211 15 sowie direkt im Museum Liaunig.





sonusiade

sonusiade-Konzerte 2021

Die vier für 2020 geplanten Konzerte werden ins Jahr 2021 verschoben.

Wir freuen uns darauf, Mona Matbou Riahi, Monika und Albert Hosp, Pierre Douay, Elisabeth Kulman und Eduard Kutrowatz sowie die Musikerinnen und Musiker des Haydn Quartetts und des Altenberg Trio Wien in der Saison 2021 im Museum Liaunig begrüßen zu dürfen!




Ausstellungen

Hauptausstellung "o. T."

Die von Dieter Bogner kuratierte Hauptausstellung zeigt Geometrien, Systeme und Konzepte aus sieben Jahrzehnten. Zu sehen ist eine Auswahl von malerischen, plastischen, kinetischen, digitalen bzw. akustischen Werken österreichischer Künstlerinnen und Künstler aus den Jahren 1950 bis 2020. 



Martha Jungwirth

Das Museum Liaunig widmet Martha Jungwirth anlässlich ihres 80. Geburtstages eine Personale im Rahmen der Serie "Alte Freunde". Herbert Liaunig ist der 1940 in Wien geborenen Künstlerin seit langer Zeit als Freund und Sammler zugetan. Die Sonderausstellung ist bis 15.8.2020 zu sehen.


Robert Schad 

Im Skulpturendepot stehen 2020 die Werke des deutschen Bildhauers Robert Schad (*1953 in Ravensburg) im Mittelpunkt, der die Ausstellung mit dem Titel >CAROUSSEL< konzipiert hat: Die Arbeiten aus massivem Vierkantstahl scheinen sich um das Zentrum des runden Raumes zu bewegen. 


Sammlungspräsentationen

Das Gold der Akan

Als Kontrast zur zeitgenössischen Kunst versteht sich die faszinierende Sammlung afrikanischer Gold-Objekte.



Portraitminiaturen

2020 wird der zweite Teil der Portraitminiaturen-Sammlung präsentiert. Zu sehen sind Miniaturen von der Spätrenaissance bis zum Biedermeier.

Europäisches Silber 

Die Sammlung gibt einen Einblick in die europäische Silber- und Goldschmiedekunst vom späten Mittelalter bis kurz nach den napoleonischen Kriegen.